AMIV an der ETHAMIV an der ETH

Vorstand

Präsidium

Stimmungsmacher, Hustler, Athlet und Vereinspräsident. Vier Rollen, die eigentlich unmöglich zusammenpassen und doch in seltenen Fällen ein und dieselbe Person beschreiben, Felix.

Kaum ein Charakter ist so vielseitig wie der unseres Vorstandspräsidenten.

Als gebürtiger Münchner zieht es Felix insbesondere im September oft zurück in seine Heimatstadt. In Tracht und mit a Maß bewaffnet heißt's dann nämlich "Oans, Zwoa, Drei, Gsuffa!", denn auf einer "Riesen-Gaudi" wie der Wiesn, entfaltet sich der Partygeist unseres Präsis in seiner vollen Pracht. So feiert Felix als Stimmungsmacher meist an vorderster Front.

Doch das heißt keineswegs, dass Felix seinen Pflichten nicht nachkommt! Mit einem äußerst großen Ehrgeiz jagt der Bursche einer Herausforderung nach der anderen hinterher und schafft es dennoch mit einer nahezu unverschämten Leichtigkeit und Bravur in Bestform durch sein Masterstudium.

Felix weiß eben, wann es darauf ankommt, den innerlichen Partyaffen im Käfig zu lassen und den Fokus auf das Wesentliche zu legen. So hat er trotz seiner stets sympathischen und netten Art die Fähigkeit, im richtigen Moment auch mal mit harter Kante und Entschlossenheit durchzugreifen und die Richtung vorzugeben, was man als Präsident des AMIVs eben können muss.

Zweifellos ist Felix ein Mann vieler Talente. Ob es seine Künste in der Küche bei der Zubereitung einer köstlichen Tiramisu oder seine Gabe im Gitarrenspielen sind, unser Vorstandspräsident ist ein wahrer Allrounder mit hohen Ambitionen. Wie er in Zukunft weiter die Karriere-Leiter hochklettert? "Schau ma moi"...

Aufgaben

Der Präsident ist für die Koordination der Arbeit des gesamten Vorstandes verantwortlich und repräsentiert den Fachverein nach aussen. Er beruft die Sitzungen und Generalversammlungen ein und delegiert die Arbeit an die einzelnen Ressorts. Er ist das Bindeglied zum Dachverband, dem VSETH. Erreichbar unter praesident@amiv.ethz.ch

Quästur

Wie es dem geübten Auge schon aufgefallen sein sollte, kommt Nic aus Graubünden. Der 22-Jährige hat eine steile Karriere im AMIV hingelegt und ist öffentlich zum ersten Mal als Vorstandsmitglied erschienen. Dieser Weg ist übrigens super einfach: Man slidet in die DMs des vorherigen Quästors und zack übernimmt man seinen Posten. Zudem zählt Nic zu den Menschen, die gerne die Finanzen machen und auch sonst stets top organisiert sind. In der übrigen Freizeit spielt er sonst gerne Cello, fährt Ski (STANDARD!) oder codet. Durch seine lokalpatriotische Veranlagung sollte auch die Frage des Lieblingsbieres selbsterklärend sein: Natürlich Calanda. Dazu darf natürlich auch nicht der Bündner Dialekt fehlen, hier in folgendem Witz dargeboten: "Warum muass an Pilot immer as Biar drbiiha? Damit er Calanda." Gecheckt?! Er freut sich sehr darauf den Finanzen des "leicht chaotischen, aber herzlichen" AMIVs in eine gewisse Ordnung zu verhelfen. Wenn ihr dafür sorgen wollt, dass Nic im kommenden Jahr nicht zu viele graue Haare in seinen drei Jahre langen, goldenen Locken findet, dann gebt doch bitte eure Rechnungen ordnungsgemäss ab.

Aufgaben

Der Quästor ist verantwortlich für die finanziellen Angelegenheiten des AMIV, namentlich für die Budgetierung und Rechnungsführung. Er verwaltet zudem die Vereinskonten und prüft die Rechnungen aller Kommissionen. Für alles Finanzielle: quaestur@amiv.ethz.ch

IT

Nach einem langen Weg hierher ist es doch sehr erfreulich, dass Alex zum AMIV gefunden hat. Denn begonnen mit Chemie kam er erst über Chemieingenieurswissenschaften auf den Weg zu Verfahrentechnik und landete damit zu seinem und unserem Glück beim Amiv.

Das Vorstandsdasein ist er dabei schon ziemlich geübt, sei es im vorherigen Fachverein, an mehreren Posten des VSETH oder bei sonstigen Hobbies (ja, bei ihm kann man das Vorstandsein ebenfalls als Hobby zählen). So ist er etwa Vizepräsident in der Polyband, in der er zudem beim Klavierspielen anzutreffen ist und President von "TheAlternative", wo er Leute für Linux begeistert (oder begeistern versucht).

Wenn ihr Ihn also mit seiner offenen hilfsbereiten Art kennenlernen wollt, kommt einfach im AMIV Büro vorbei. Hier ist er ist er oft anzutreffen, um gelegentlich Artikel für den Blitz zu schreiben, die IT am laufen zu halten oder auch gerne mal entspannt ein, zwei Bier zu trinken.

PS: Gruss von ihm; holt euch gefälligst nen Ad Blocker!

Aufgaben

Der IT Vorstand ist verantwortlich für alle Technik im AMIV. Dazu gehören zum Beispiel Webseite, Apps, Bierautomat, PVK Tool, Server, Workstations, das IT-Team und die Organisation des Codingweekends. Alles was die Website angeht: it@amiv.ethz.ch

Information

Sonja Merkle kommt ursprünglich aus dem Schwabenland, beziehungsweise Stuttgart. Durch ihre freundliche und aufgeweckte Art kann man ihr das jedoch noch verzeihen. Sie ist bekannt dafür, dass sie mit ihren 19(!) Jahren das jüngste Vorstandsmitglied dieses Semester ist. Wenn sie nicht gerade an einem AMIV-Event teilnimmt, kühlt sich Sonja gerne im See ab.

Sie wohnt in einer WG im Niederdörfli mit einer Dachterrasse. Auf die sie, munkelt man, jeden gerne einlädt, der den Infovorstand nicht mit unnötigen Mails Belästigt.

Wie so viele ist auch Sonja durch das Ersti-Weekend in den AMIV reingerutscht und beteiligt sich seither dort. So ist sie jetzt zu ihrem bisherigen Karrierehighlight als Infovorstand gekommen.

Aufgaben

Der Informationsvorstand koordiniert diverse Informationskanäle wie die Announce, Facebook und die gute alte Homepage, und stellt sicher, dass alle Studenten gut über des Geschehen in und um ihren Lieblingsverein informiert bleiben. Nicht zuletzt gehört auch das pflichtbewusste Beantworten von allem, was am Ende des Tages im info@amiv.ethz.ch Postfach übrigbleibt, dazu. Ausserdem leitet sie das Design-Team, welches sich um das ganze AMIV Werbematerial kümmert.

Kultur

Nach der Teilnahme an einigen Events des AMIV war Daniel am Kultur-Kickoff dabei und organisierte schon seine ersten Events. Ein Semester später findet er sich als Kulturi beim AMIV wieder. Aus dem schönen St.Galler Rheintal kommend, liess er Chor und Musikverein hinter sich um seiner Bestimmung zu folgen, Spass und Spiele in den Studienalltag zu bringen.

Neben seiner Rolle als Kulturi arbeitet er sich durch seinen Bachelor in Maschinenbau. Wer Daniel kennt weiss, dass man sofort im Lotto mitspielen sollte, wenn er es in die erste Vorlesung des Tages schafft, denn es ist wahrscheinlicher im Lotto zu gewinnen, als ihn in besagter Vorlesung zu finden.

Aufgaben

Neben einem anspruchsvollen und zeitintensivem Studium, das die ETH bekanntlich mit sich bringt, kommt das Sozialleben oft zu kurz. Deswegen geht das Ressort Kultur der Aufgabe nach, den Studenten ein abwechslungsreiches Freizeitangebot zu bieten. Die Kulturis organisieren diverse Veranstaltungen, bei denen unsere Mitglieder die Möglichkeit haben, sich gegenseitig kennenzulernen. Seit zwei Jahren werden die Kultur-Vorstände vom Kulturteam bei der Event-Organisation unterstützt. In diesem Team kann jeder mitmachen, der Lust dazu hat. Zudem gibt es je nach Event noch zahlreiche Helfer, um alle anfallenden Arbeiten zu bewältigen. Interessenten melden sich bitte unter kultur@amiv.ethz.ch

Who dis? This is Momo

Was mit seinen Dreads von hinten aussieht wie J. Cole ist tatsächlich der neue Kulturi des AMIV. Aus dem Land des Lächelns und der Morgenröte kam der Deutsche im Herbst 2021 für sein Elektrotechnikstudium in die Schweiz. Er spricht also fliessend Chinesisch und wir sollten eher sagen: 这是谁? 这是 Momo. Zhe shi shei? Zhe shi Momo.

Momo sorgte als DJ bereits bei zahlreichen ETH-Events, darunter das ESF und die Absolventenparty, für Stimmung und ist also goldrichtig in seinem Ressort, keine Frage. Auch ohne Turntables vor der Nase ist er ein Garant für Spass und gute Einfälle und ein gern gesehener Gast auf allen Anlässen. Timetables vor der Nase hat er als ETH-Student aber ganz gewiss, dennoch sollte der zeitliche Mehraufwand als Vorstand keine Fährnis für seine akademischen Erfolge darstellen. So hat er bereits im letzten Semester die HERTZ22 mitorganisiert, ist Resident-DJ bei den Open Nights und war bei Model United Nations aktiv. Diese internationale Ader zeigt sich schliesslich auch in seiner aristokratischen Abstammung aus dem Benin. Ob Momo deswegen irgendwann die Präsidentschaft übernehmen wird? Wir werden sehen.

Aufgaben

Neben einem anspruchsvollen und zeitintensivem Studium, das die ETH bekanntlich mit sich bringt, kommt das Sozialleben oft zu kurz. Deswegen geht das Ressort Kultur der Aufgabe nach, den Studenten ein abwechslungsreiches Freizeitangebot zu bieten. Die Kulturis organisieren diverse Veranstaltungen, bei denen unsere Mitglieder die Möglichkeit haben, sich gegenseitig kennenzulernen. Seit zwei Jahren werden die Kultur-Vorstände vom Kulturteam bei der Event-Organisation unterstützt. In diesem Team kann jeder mitmachen, der Lust dazu hat. Zudem gibt es je nach Event noch zahlreiche Helfer, um alle anfallenden Arbeiten zu bewältigen. Interessenten melden sich bitte unter kultur@amiv.ethz.ch

Hochschulpolitik D-MAVT

Robin Jeger, der schon auf die 40 zugeht (Spass, er ist 22), kommt aus Horgen und gehört somit zu den "Locals" an der ETH.

Er wäre fast bei Real Madrid unter Vertrag gewesen, wenn ihm da nicht seine Knieverletzung einen Strich durch seine professionelle Fussballkarriere gemacht hätte. Jetzt gibt er sein wertvolles Wissen als Fussballtrainer an Jugendliche weiter.

Seinen ersten Kontakt mit dem AMIV hatte er am Zweiti-Weekend, dem Nachholwochenende, da in seinem Jahrgang das Ersti-Weekend in die Pandemie fiel. Dort lernte er das HoPo-Team kennen und hat sich auch bald darauf als Semestersprecher engagiert. Jetzt ist er zum HoPo-MAVT Vorstand aufgestiegen und vertritt somit die Interessen der Studierenden.

Aufgaben

An der ETH haben die Studenten sehr viele Mitspracherechte – vielleicht mehr, als man gemeinhin so denkt. Die Hochschulpolitiker engagieren sich dabei (zusammen mit einem HoPo-Team pro Departement) in den Departements- und Unterrichtskonferenzen der beiden vom AMIV abgedeckten Departementen. Zudem sind sie Ansprechpartner für alle möglichen Studiumsbezogenen Fragen, organisieren Prüfungsvorbereitungskurse und führen Vorlesungs-Evaluationen mittels Semestersprechern sowie Tutorenabende für Studenten aus den tieferen Semestern durch. Hast du Fragen oder Anregungen? Melde dich ganz unverbindlich beim entsprechenden HoPo-Team unter hopo-itet@amiv.ethz.ch oder hopo-mavt@amiv.ethz.ch

Hochschulpolitik D-ITET

Finn Seibert - HoPo Interessenvertretung

Unser Hochschulpolitik-Vorstand kommt ursprünglich vom Dorf in der Nähe von Stuttgart und ist dort Dinkelaker-trinkend aufgewachsen. Ihm hat das 3. Semester am D-ITET so fest gefallen, dass er es gerade zum zweiten Mal absolviert. So hat er mehr Zeit, von seinem Lieblingsgetränk, dem Gratis-Kaffee, zu profitieren.

In seiner Freizeit treibt er Sport (er würde es gerne in der Natur tun, schafft es aber nie dorthin), feiert, trifft Freunde oder zeichnet.

Mit seinen 21 Jahren hat er sich für sein ernsthaftes Ressort vorgenommen, seine Mitstudierenden in allen Belangen zu vertreten, sich für seine Lieblingsthemen (Velos & Netto Null) einzusetzen und seine Aufgaben gewissenhaft umzusetzen.

Aufgaben

An der ETH haben die Studenten sehr viele Mitspracherechte – vielleicht mehr, als man gemeinhin so denkt. Die Hochschulpolitiker engagieren sich dabei (zusammen mit einem HoPo-Team pro Departement) in den Departements- und Unterrichtskonferenzen der beiden vom AMIV abgedeckten Departementen. Zudem sind sie Ansprechpartner für alle möglichen Studiumsbezogenen Fragen, organisieren Prüfungsvorbereitungskurse und führen Vorlesungs-Evaluationen mittels Semestersprechern sowie Tutorenabende für Studenten aus den tieferen Semestern durch. Hast du Fragen oder Anregungen? Melde dich ganz unverbindlich beim entsprechenden HoPo-Team unter hopo-itet@amiv.ethz.ch oder hopo-mavt@amiv.ethz.ch

External Relations

Cecily kümmert sich im AMIV um Firmenkontakte und Sponsorings, nachdem sie bei der AMIV Kontakt als Quästorin in diesem Bereich schon Erfahrung gesammelt hat. Wenn sie gerade nicht irgendwelhen Unternehmen auf die Nerven geht, studiert Cecily manchmal auch etwas Maschinenbau im Master, Wandert oder spielt im Orchester Cello. Was ausserdem bemerkenswert ist: Sie spielt Unterwasser-Rugby! Ich (der anonyme Autor) hab das mal nachgeschaut, und das ist in etwa Quidditch ohne Besen mit langsameren Physics und Kiemenvorteil.

Aufgaben

Die Mitglieder des Ressorts External Relations bauen neue Kontakte zur Wirtschaft auf und pflegen bereits vorhandene. Hauptaufgabe ist die Beschaffung von Sponsoringgeldern und der Informationsaustausch zwischen Industrie und Studenten – um Mehrwert für die Studenten zu schaffen. Zusammen mit dem Präsidenten sind die Vorstände dieses Ressorts das Gesicht des AMIV nach aussen. Ausserdem organisieren sie jeweils im Herbstsemester die grosse AMIV Firmenkontaktmesse "AMIV Kontakt". Um auch während dem Semester interessante Exkursionen anbieten zu können, sind die beiden auf externe Mithilfe angewiesen. Hast du Lust, das ER-Team im Bereich Exkursionen, Kontakt oder Sponsoring zu unterstützen? Dann melde dich kurz unter er@amiv.ethz.ch

Ursprünglich aus dem schönen Thurgau kommend, war Till schnell Vollzeit-Zürcher und so auch direkt im AMIV mit dabei. Durch seine Mitbewohnerin wurde er in das Kulturteam gezogen und hat von Spieleabend über Wellness bis Semesterendevent schon so einiges organisiert. Mittlerweile im 4. Semester seines Maschinenbaustudiums, hat er als neue Herausforderung den ER-Vorstandsposten übernommen. Voller Elan ist er bestrebt, weiterhin tolle Sponsoren mit coolen Events zu verknüpfen.

Till findet ihr entweder an der Kaffeemaschine («das ist erst der zweite»), am Billardtisch (wo er trotz der vielen Spiele einfach nicht besser wird) oder, je nach Jahreszeit, im Büro bzw. Innenhof mit einem Bier (Till sagt «Bio», er ist und bleibt eben ein Thurgauer).

Aufgaben

Die Mitglieder des Ressorts External Relations bauen neue Kontakte zur Wirtschaft auf und pflegen bereits vorhandene. Hauptaufgabe ist die Beschaffung von Sponsoringgeldern und der Informationsaustausch zwischen Industrie und Studenten – um Mehrwert für die Studenten zu schaffen. Zusammen mit dem Präsidenten sind die Vorstände dieses Ressorts das Gesicht des AMIV nach aussen. Ausserdem organisieren sie jeweils im Herbstsemester die grosse AMIV Firmenkontaktmesse "AMIV Kontakt". Um auch während dem Semester interessante Exkursionen anbieten zu können, sind die beiden auf externe Mithilfe angewiesen. Hast du Lust, das ER-Team im Bereich Exkursionen, Kontakt oder Sponsoring zu unterstützen? Dann melde dich kurz unter er@amiv.ethz.ch

Infrastruktur

An der Bierwanderung im letzten Frühling fand Michael (von allen Frigi genannt) zum AMIV und damit auch direkt seine Berufung: Der Infrastrukturposten. Nachdem der gebürtige Rheintaler dann im neuen Semester am Kultur-Kickoff direkt zwei OK-Positionen bei der Hertz und dem Cocktailabend ergatterte, stand ihm als Klemens’ Nachfolger nichts mehr im Weg. Schon vor seiner Wahl an der Winter-GV verbrachte er einen guten Teil seiner freien Stunden damit, den Bierautomat aufzufüllen und diesen direkt wieder zu entleeren. An seinem Beerlog-Ranking arbeitet Frigi weiterhin erfolgreich und ist immer zur Stelle, wenn irgendwer irgendwo irgendwas braucht.

Aufgaben

Der Infrastrukturvorstand ist für sämtliche Räumlichkeiten des AMIV und der darin enthaltenen, dem Verein gehörenden Einrichtung und deren Zustand verantwortlich. Die Gestaltung und Zuordnung im Kulturraum, Regeln für den Aufenthaltsraum und die Getränkeversorgung beanspruchen die meiste Zeit seiner Tätigkeit als Vorstand. Es freut ihn jeweils, wenn er sieht, wie AMIVler den Müll trennen und sich um Ordnung und Sauberkeit bemühen. Für sämtliche Anliegen, Anreize und Ideen hat er stets ein offenes Ohr und freut sich auf eine Mail von euch an infra@amiv.ethz.ch.