AMIV an der ETHAMIV an der ETH

Vorstand

Präsidium

Ursprünglich aus dem schönen Rheintal an der österreichischen Grenze stammend, bereiste Lea vor ihrem Studium als Flugbegleiterin bei der Swiss die Welt, doch die war ihr schlichtweg nicht genug. Sie sehnte sich nach neuen Herausforderung und wagte so kurzum den Sprung aus der weiblich dominierten Kabine in die Männerdomaine des Maschineningineurstudiums an der ETH. Aber ein einfaches Ingenieursstudium konnte Lea ebenso wenig am Ball halten, nein, sie engagierte sich von Beginn weg tüchtig im AMIV. Für den ersten Kontakt sorgten dabei die tüchtigen Mädels beim LIMES. Bei der Studiumswahl wurde Lea bereits in ihrer Zeit am Gymnasium tatkräftig von ihrem Mathelehrer manipuliert, welcher sie an durchaus zwieträchtige Mathe- und Programmierworkshops an der ETH brachte, welche ihrerseits die Propagandamaschine kräftig für den Maschinenbau ankurbelten. Das, oder aber ihre Entscheidung gegen das überlegene Elektroingineursstudium ist einfach in ihrer tiefen Abneigung gegenüber allem was Schaltungen und Elektrotechnik betrifft begründet. Elektrotechnik 1 hat sie dann aber doch noch kurz vor knapp hinbekommen ;) Mittlerweile trifft man die eingefleischte AMIVlerin meist im Büro an. Zu ihren Lieblings-Büroaktivitäten gehören dabei unter anderem Kaffee trinken und snacken, und man wird sie wohl meistens arbeiten sehen. Trotz ihrer langjährigen Nähe zum AMIV und dem Vorstand ist Lea immer noch eine totale Niete wenn es ums Jassen oder Tichu geht, was aber nicht an mangelnden Versuchen ihrer lieben Mitvorstände liegen kann. Aber wer weiss, vielleicht wird dieses Manko in ihrem Präsidentschaftsjahr nun endlich behoben. Ganz generell freut sich Lea sehr, wenn jemand sie einmal kurzzeitig aus ihrem stressigen Arbeitsalltag entführen möchte, ja man munkelt sogar, dass sie einem den Kaffee sponsert ;) Kurzum gesagt: auch heute noch begibt sich unsere Lea gerne auf Höhenflüge. Zuerst Quästorin, nun Präsidentin, wer weiss, was die Zukunft sonst noch so für sie bereit hält... eines ist jedoch klar, als Präsidentin hat sie sich zum Ziel gesetzt, unseren geliebten Aufenthaltsraum in diesem Semester offen zu halten! (Ausserdem erklärt sie es zu ihrem Ziel, dass nicht gerade der gesamte Vorstand gleichzeitig in Quarantäne muss!)

Aufgaben

Die Präsidentin ist für die Koordination der Arbeit des gesamten Vorstandes verantwortlich und repräsentiert den Fachverein nach aussen. Sie beruft die Sitzungen und Generalversammlungen ein und delegiert die Arbeit an die einzelnen Ressorts. Sie ist das Bindeglied zum Dachverband, dem VSETH. Erreichbar unter praesident@amiv.ethz.ch

Quästur

Als Vick die überaus gelungene Entscheidung fiel, vom Wirtschaftsgymi in Biel dann doch nicht an die HSG zu gehen, tat er schonmal den ersten Schritt in die richtige Richtung. Vom Elektrotechnik-Studiengang ins Erstiweekend und dann direkt in den Bastli zu Shopschichten erwerbt werden, war dann der zweite! Im dritten Studienjahr wollte es vick eigentlich recht locker angehen, leider kam ihm da aber AMZ Racing mit einem coolen Fokusprojekt in die Quere. So nach dem Thema "einfach mal machen" war er dort also auch ganz schnell eingeknüpft und so wurde sein Studium noch weniger locker als zuvor... Deswegen ist er jetzt aber komplett ready, tagtäglich im Büro zu sitzen, sein Leben zu geniessen und den AMIV zu unterstützen! Aus AMZ Racing kennt er auch den coolen Teamzusammenhalt, auf welchen er sich am meisten freut in seiner Zeit als Vorstand. Er meint aber auch, dass er öfters auch Sachen macht, ohne recht zu wissen, auf was er sich da einlässt... Hoffen wir mal, seine Vorgängerin hat ihm nicht nur vom Büro Chillen erzählt ;) Vick geht privat aber auch gern auf Höhenfahrten, mit seinem eigenen eingetragenen Sportverein fahren sie rund um Biel flach und hoch auf ihren Rennvelos und im eigenen Trikot. Während Corona hatten seine Kollegen dann aber plötzlich sehr viel Zeit um zu trainieren und somit muss er da wieder einen Zahn zulegen, schliesslich kommt der nächste Wettkampf bald! Mal schauen, ob das etwas wird, wenn der Bierautomat hier heiss läuft...

Aufgaben

Der Quästor ist verantwortlich für die finanziellen Angelegenheiten des AMIV, namentlich für die Budgetierung und Rechnungsführung. Er verwaltet zudem die Vereinskonten und prüft die Rechnungen aller Kommissionen. Für alles Finanzielle: quaestur@amiv.ethz.ch

IT

Michi ist nun im siebten Semester seines Bilderbuch ITET Studiums und beginnt nun auch seine Muster-AMIV-Karriere als IT-Vorstand. Büro Kriterium Nummer 1 ist schon einmal erfüllt, denn Michi ist immer für ne gute Runde Tichu zu begeistern. Allerdings muss er noch etwas an der Wahl seines Lieblingstieres arbeiten, denn Hunde sind zwar süss, aber beim Tichu eher weniger brauchbar. Umso nützlicher werden jetzt seine Navigationsfertigkeiten, sei es auf der Limmat beim Bööteln mit Freunden, oder eben jetzt durch die Tiefen der AMIV IT. Denn es gibt nichts, was das Leben mühsamer macht, als ein AMIV Server, welcher kaum noch mit einer Weindegu-Anmeldung zurecht kommt. Wie sein Vorgänger Luzi ist auch Michi stolzer Besitzer eines Sous Vide Stabes. Ob dies nun das neue IT-Vorstandskriterium wird, oder doch einfach nur ein gutes Zeichen ist?? Wir werden sehen... Falls ihr Michi bei der Anstrengenden IT Arbeit gelegentlich einmal unterstützen wollt, dann legt ihm doch einfach ein wenig Schoggi ins Fächle :) Der Rest wird danken, denn glaubts oder nicht, Schweizer hin oder her, Schoggi steht bei Michi ganz weit unten auf der Liste.

Aufgaben

Der IT Vorstand ist verantwortlich für alle Technik im AMIV. Dazu gehören zum Beispiel Webseite, Apps, Bierautomat, PVK Tool, Server, Workstations, das IT-Team und die Organisation des Codingweekends. Alles was die Website angeht: it@amiv.ethz.ch

Information

Alex studiert im 5. Semester Elektrotechnik. Nach einem etwas holprigen Start mit den Naturwissenschaften in der Kanti in Luzern, hat Alex über einen tollen Nachhilfelehrer, der per Zufall Elektrotechnik studiert, ihre Begeisterung für die ETH entdeckt. Die halb Russin und halb Deutsche ist erst etwas spät zum AMIV gestossen, dann dafür direkt im Vorstand gelandet. Als wir an der GV im FS19 für eine Statutenänderung im ganzen CAB verzweifelt nach Mitgliedern suchten, haben wir mehr als nur eine weitere Stimme gefunden. Alex wurde natürlich nach AMIV -Manier mit Essen und Trinken belohnt und hat sich sogleich wohl gefühlt. In der Weihnachtszeit hat der AMIV Alex mit seinen Glühwein Events komplett um den Finger gewickelt. Als dann via AMIV -Announce verzweifelt nach einem neuen Informations Vorstand gesuchten wurde, hat sich Alex sofort berufen gefühlt. Alex ist unser Kaffee Junkie und ist nun auch im AMIV Büro immer mit einem Kaffee in der Hand anzutreffen. Wenn man sie nicht gerade im AMIV Büro antrifft, ist sie gerade am Volleyball spielen oder geniesst mit Freunden einen Abend im Kino. Den AMIV möchte sie natürlich Insta fame machen und so viele neue Leute wie nur möglich für unser Designteam rekrutieren.

Aufgaben

Der Informationsvorstand koordiniert diverse Informationskanäle wie die Announce, Facebook und die gute alte Homepage, und stellt sicher, dass alle Studenten gut über des Geschehen in und um ihren Lieblingsverein informiert bleiben. Nicht zuletzt gehört auch das pflichtbewusste Beantworten von allem, was am Ende des Tages im info@amiv.ethz.ch Postfach übrigbleibt, dazu. Ausserdem leitet sie das Design-Team, welches sich um das ganze AMIV Werbematerial kümmert.

Kultur

Erst im dritten Semester ihrer noch jungen ETH-Karriere und doch schon ist Fredi den meisten StudentInnen eine wohlbekannte Stammfigur des AMIV. Es ist aber auch schwer sie zu verpassen! Denn Fredi ist ein „Let’s do it!“ auf zwei Beinen… und manchmal auch zwei Rädern! Unsere energiereiche Kulturi aus Leidenschaft hat nämlich nicht nur eine Passion für die Organisation eines tollen Studentenlebens an der ETH, sondern auch für Sport. Das gibt’s?! StudentInnen, die tatsächlich mehr Sport machen als das monatliche Alibi-Fitness im ASVZ? Ja! Und unsere liebe Friederike ist eine dieser speziellen Gestalten. So ist sie mit ihrem Triathlon-Club auch schon von ihrem süddeutschen Heimat-Kaff mal eben die paar "Kilometerchen" auf Strassburg gefahren und zurück. Natürlich liess sie sich dabei die Gelegenheit nicht nehmen beim guten Käser in Frankreich die eine oder andere Leckerei einzukaufen und mit nach Hause zu nehmen :D. Mit genau so beschwingtem Elan und einem nicht weniger feinem Gaumen für gutes Essen, packt sie auch ihre Events an, wählt Speis und Trank der Abende aus und wirbt bei Erstis bis Elftis für das bunte Angebot des Vereins. Also ein warmer Rat an dieser Stelle: Wer Sie noch nicht kennt, sollte sie unbedingt Mal kennen lernen^^… ausser beim Karaoke vielleicht… hmm, beim Karaoke lieber nicht… wem sein Trommelfell noch lieb ist, der sollte es mit einer anderen Tätigkeit versuchen. Als Tichu-Partnerin gibt sie zum Beispiel eine tolle Figur ab!! Oder generell bei allen Kultur-Aktivitäten, welche kein Singen beinhalten ;)…

Aufgaben

Neben einem anspruchsvollen und zeitintensivem Studium, das die ETH bekanntlich mit sich bringt, kommt das Sozialleben oft zu kurz. Deswegen geht das Ressort Kultur der Aufgabe nach, den Studenten ein abwechslungsreiches Freizeitangebot zu bieten. Die Kulturis organisieren diverse Veranstaltungen, bei denen unsere Mitglieder die Möglichkeit haben, sich gegenseitig kennenzulernen. Seit zwei Jahren werden die Kultur-Vorstände vom Kulturteam bei der Event-Organisation unterstützt. In diesem Team kann jeder mitmachen, der Lust dazu hat. Zudem gibt es je nach Event noch zahlreiche Helfer, um alle anfallenden Arbeiten zu bewältigen. Interessenten melden sich bitte unter kultur@amiv.ethz.ch

Unsere im Durchschnitt nette Irma hat ihren Weg in den AMIV durch das Osterhasen-Event gefunden. Zudem hat sie da auch ein neues Hobby entdeckt: Schokoladeneier in das Nasenloch der ETH Statue zu stecken. Soll sehr "satisfying" sein. Sie sprüht nur so vor Kreativität und Randomness, was sie zum perfekten Kulturvorstand macht. So sehr wie sie ihren Vorstandsposten fühlt, so sehr liebt sie auch Kartenspiele. Tichu und Jassen findet Irma ganz nice, aber wenn es nach ihr geht ist Briškola (ein kroatisches Kartenspiel) mit Abstand das beste Spiel. Ansonsten verliert sich Irma beim Kochen gerne mal in ihrer Indie Musik oder Trash-Reggaeton, und dann wird auch kräftig mitgesungen. In der Dusche singt sie allerdings nur wenn es eine akzeptable Akustik hat, auch wenn ihr Gesang nicht immer ganz perfekt ist. Falls man eine durchschnitts-gestresste ETH Studentin auf kroatisch reden hört, dann könnte sich dies um unseren Kulturvorstand handeln. Ihr dürft sie jederzeit für neue Eventideen ansprechen, vielleicht aber erst nachdem sie ihren ersten Kaffee am Morgen getrunken hat ;)

Aufgaben

Neben einem anspruchsvollen und zeitintensivem Studium, das die ETH bekanntlich mit sich bringt, kommt das Sozialleben oft zu kurz. Deswegen geht das Ressort Kultur der Aufgabe nach, den Studenten ein abwechslungsreiches Freizeitangebot zu bieten. Die Kulturis organisieren diverse Veranstaltungen, bei denen unsere Mitglieder die Möglichkeit haben, sich gegenseitig kennenzulernen. Seit zwei Jahren werden die Kultur-Vorstände vom Kulturteam bei der Event-Organisation unterstützt. In diesem Team kann jeder mitmachen, der Lust dazu hat. Zudem gibt es je nach Event noch zahlreiche Helfer, um alle anfallenden Arbeiten zu bewältigen. Interessenten melden sich bitte unter kultur@amiv.ethz.ch

Hochschulpolitik D-ITET

Paul kam vor nun mehr als zwei Jahren auf den Spuren seiner Vorfahren aus dem tiefsten Frankfurt a.M. nach Zürich. Nichtsahnend wollte er am Erstitag sein Elektrotechnikstudium aufnehmen, als der AMIV ihm beim Apéro ein Bier anbot und sein Leben für immer veränderte. Direkt tauchte er als Semestersprecher in die Gefilde der Hochschulpolitik ein und führt sein Team in die nächsten Abenteuer. Als Ausgleich spielt unser Blondie Tennis und geht Mountainbiken - seine Paradedisziplin ist aber das Essen von bis zu 9 Crêpes pro Mahlzeit. Er würde zwar Kühe Lamas vorziehen, jedoch ist es bei Visionen wie einer Bar auf dem ETZ aufzumachen wohl nur eine Frage der Zeit, bis der Paul Fanclub initiiert wird.

Aufgaben

An der ETH haben die Studenten sehr viele Mitspracherechte – vielleicht mehr, als man gemeinhin so denkt. Die Hochschulpolitiker engagieren sich dabei (zusammen mit einem HoPo-Team pro Departement) in den Departements- und Unterrichtskonferenzen der beiden vom AMIV abgedeckten Departementen. Zudem sind sie Ansprechpartner für alle möglichen Studiumsbezogenen Fragen, organisieren Prüfungsvorbereitungskurse und führen Vorlesungs-Evaluationen mittels Semestersprechern sowie Tutorenabende für Studenten aus den tieferen Semestern durch. Hast du Fragen oder Anregungen? Melde dich ganz unverbindlich beim entsprechenden HoPo-Team unter hopo-itet@amiv.ethz.ch oder hopo-mavt@amiv.ethz.ch

Hochschulpolitik D-MAVT

"Was hab ich denn heute Nachmittag noch zu tun?" fragt sich Till und setzt sich auf die Couch. Es folgt eine Auflistung von Regelungstechnik, MatLab und HoPo-Treffen. Bereits da wird einem klar, Till arbeitet viel und ist äusserst engagiert. Was ihn dabei antreibt ist das Streben nach Erkenntnis und Weiterentwicklung. Nach einem halben Jahr in China, wo er mit wirtschaftlichem Schwerpunkt eine Universität besuchte, zog es ihn aber sofort wieder in die Ingenieursrichtung, weswegen er sich daraufhin für Maschinenbau an der ETH einschrieb. Dies tat der gebürtige Hamburger ohne je einen Fuss in die Schweiz gesetzt zu haben – mutig. Kaum angekommen in Zürich ist er auch direkt beim AMIV gelandet. Die Tätigkeiten des Vereins und der soziale Zusammenhalt (nicht zuletzt wegen des Bierautomaten) haben ihn so stark fasziniert, dass er nun selbst Verantwortung für den Verein übernimmt. Dafür geeignet ist er bestens, denn sein Interesse an Hochschulpolitik hat sich schon früher als Schulsprecher gezeigt.

Interessanter Fakt über Till: Wenn er Velo fährt klappt er seine Ellbogen aus, es sieht fast so aus als ob er abheben will.

Aufgaben

An der ETH haben die Studenten sehr viele Mitspracherechte – vielleicht mehr, als man gemeinhin so denkt. Die Hochschulpolitiker engagieren sich dabei (zusammen mit einem HoPo-Team pro Departement) in den Departements- und Unterrichtskonferenzen der beiden vom AMIV abgedeckten Departementen. Zudem sind sie Ansprechpartner für alle möglichen Studiumsbezogenen Fragen, organisieren Prüfungsvorbereitungskurse und führen Vorlesungs-Evaluationen mittels Semestersprechern sowie Tutorenabende für Studenten aus den tieferen Semestern durch. Hast du Fragen oder Anregungen? Melde dich ganz unverbindlich beim entsprechenden HoPo-Team unter hopo-itet@amiv.ethz.ch oder hopo-mavt@amiv.ethz.ch

External Relations

Als Kira im Herbst ‘16 an der ETH mit ihrem Studium begann, startete sie zugleich ihre Karriere im AMIV. Durch ihre Teilnahme am Ersti-Weekend fand sie zu den Kulturis und organisierte bereits in ihrem ersten Semester Kulturevents.  Die Begeisterung für den AMIV war Kira nach dem ersten Jahr nicht mehr zu nehmen und sie entschied sich für den Posten als Kulturvorstand. Nach einem aufregenden und intensiven Jahr im Vorstand, war es Zeit für etwas neues, ein Fokusprojekt. Dieses hatte sich zum Ziel gesetzt einen autonomen Auslieferungsroboter zu bauen. Im Herbst ’19 untermauerte Kira ihre Roboter Erfahrungen aus dem Fokusprojekt mit einem Praktikum bei Wingtra und im Frühjahr bei ZF. Nach den Abenteuern im Fokusprojekt und der Industrie kehrt Kira nun als External Relation Vorstand zurück zu ihren Wurzeln, dem AMIV . Mit ihrer Erfahrung und Durchblick kann Kira den Verein im besten Licht nach aussen hin repräsentieren.

Aufgaben

Die Mitglieder des Ressorts External Relations bauen neue Kontakte zur Wirtschaft auf und pflegen bereits vorhandene. Hauptaufgabe ist die Beschaffung von Sponsoringgeldern und der Informationsaustausch zwischen Industrie und Studenten – um Mehrwert für die Studenten zu schaffen. Zusammen mit dem Präsidenten sind die Vorstände dieses Ressorts das Gesicht des AMIV nach aussen. Ausserdem organisieren sie jeweils im Herbstsemester die grosse AMIV Firmenkontaktmesse "AMIV Kontakt". Um auch während dem Semester interessante Exkursionen anbieten zu können, sind die beiden auf externe Mithilfe angewiesen. Hast du Lust, das ER-Team im Bereich Exkursionen, Kontakt oder Sponsoring zu unterstützen? Dann melde dich kurz unter er@amiv.ethz.ch

Ciril ist Jemand, den man aus AMIV-technischer Sicht als Spätzünder bezeichnen würde. Obwohl er bereits im fünften Semester Maschinenbau studiert, fand man ihn bisher fast nur an der Kaffeemaschine im Aufenthaltsraum. Auslöser war die Erkenntnis, sich aus der behüteten und theoretischen ETH Bubble herauskämpfen zu wollen. So möchte Ciril nun nicht mehr nur Serien lösen, sondern in seiner Position als External Relations-Vorstand mehr mit der realen Unternehmenswelt zu tun haben. So erhofft er sich am Verhandlungstisch, während man den Firmen das Sponsern des nächsten Events schmackhaft machen muss, den einen oder anderen Adrenalinstoss, wenn Mal wieder ein waghalsiges Argument in die Runde geworfen wird. Dieser wird nämlich nach dem jüngsten Fahrradunfall im Straßenverkehr auf dem morgendlichen Weg zur Uni erst einmal ausbleiben. Wenn Ciril bei seinen Verhandlungen dasselbe Talent aufweist , wie er es beim Hüten des Tores im Fussballspiel unter Beweis stellt, sehen wir eine glorreiche Zukunft für dem AMIV.

Aufgaben

Die Mitglieder des Ressorts External Relations bauen neue Kontakte zur Wirtschaft auf und pflegen bereits vorhandene. Hauptaufgabe ist die Beschaffung von Sponsoringgeldern und der Informationsaustausch zwischen Industrie und Studenten – um Mehrwert für die Studenten zu schaffen. Zusammen mit dem Präsidenten sind die Vorstände dieses Ressorts das Gesicht des AMIV nach aussen. Ausserdem organisieren sie jeweils im Herbstsemester die grosse AMIV Firmenkontaktmesse "AMIV Kontakt". Um auch während dem Semester interessante Exkursionen anbieten zu können, sind die beiden auf externe Mithilfe angewiesen. Hast du Lust, das ER-Team im Bereich Exkursionen, Kontakt oder Sponsoring zu unterstützen? Dann melde dich kurz unter er@amiv.ethz.ch

Infrastruktur

Unsere liebe Géraldine hatte gar keine andere Wahl als in die Fängen des AMIVs zu geraten. Die Ersti-Rally und das Ersti-Weekend haben ihr sofort den Kopf verdreht. Danach wollte sie natürlich etwas mehr von der AMIV-Magie und hat immer fleissig ihre Freunde mitgeschleppt. Kein Wunder ist sie dann dem Charm des AMIVs schnell verfallen. Doch ebenso hat sich der AMIV in Géraldine verguckt. Unser tollpatschiges Landei mag zwar kein Morgenmensch sein – und es wahrscheinlich auch nicht mehr werden – doch wenn sie sich Mal morgens aus dem Bett gekämpft hat ist sie kaum zu bremsen. So bringt man sie beispielsweise kaum von der Skipiste runter und auch am Jasstisch muss man zweimal an ihr ziehen bevor sie loslässt, denn Jasskarten gehören zu ihrer Grundausstattung gleich wie Unterhosen. Man weiss ja nie, wann sich eine Gelegenheit ergibt dem Infravorstand alle Ehre zu machen. Neben ihrem Posten beim AMIV hat Géraldine schon seit langem eine Affaire mit dem Blauring am Laufen. Dies wird ihr jedoch mit einem ihrer legendären Autosolos wieder gut gemacht, von dem auch schon ihr Fahrlehrer profitieren durfte. Singend, jassend und ab und an tollpatschig durchs AMIV-Büro stolpernd kann sich der AMIV über einen Infravorstand freuen, den man nicht infra-ge stellen kann.

Aufgaben

Der Infrastrukturvorstand ist für sämtliche Räumlichkeiten des AMIV und der darin enthaltenen, dem Verein gehörenden Einrichtung und deren Zustand verantwortlich. Die Gestaltung und Zuordnung im Kulturraum, Regeln für den Aufenthaltsraum und die Getränkeversorgung beanspruchen die meiste Zeit ihrer Tätigkeit als Vorstand. Es freut sie jeweils, wenn sie sieht, wie AMIVler den Müll trennen und sich um Ordnung und Sauberkeit bemühen. Für sämtliche Anliegen, Anreize und Ideen hat sie stets ein offenes Ohr und freut sich auf eine Mail von euch an infra@amiv.ethz.ch.